Angela Merkel. Rücktritt im November 2015?

Der November war schon mehrfach ein Schicksalsmonat für die Deutschen. Im Guten wie im Schlechten. Er könnte es wieder werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird mit einem Ultimatum zum Flüchtlingsstopp konfrontiert. Zwei Wochen hat sie Zeit, um etwas gegen den Flüchtlingsstrom zu tun, fordert eine Gruppe einflussreicher Parlamentarier in der CDU/CSU Bundestagsfraktion. Der Sprecher Christian von Stetten formulierte das Ultimatum höflich. Er gab sich überzeugt davon, dass die Bundesregierung dies in die Wege leite, doch sollte sich diese Annahme nicht bestätigen, wolle man Angela Merkel durch einen Beschluss von ihrem Kurs abbringen. Geht das ohne Rücktrittsforderung an die Bundeskanzlerin?

 2010 - Angela Merkel. Quelle: Wikipedia. User: Boing-boing. CC BY 2.0

2010 – Angela Merkel. Quelle: Wikipedia. User: Boing-boing. CC BY 2.0

Nein, das wäre das Ende von Angela Merkels Amtszeit als Bundeskanzlerin, denn wer so einen Schaden angerichtet hat, kann nicht an der Spitze der Regierung bleiben. Wenn Angela Merkel von der eigenen Partei, welche durch dieses Ultimatum Neuwahlen mit verheerendem Resultat für die CDU riskiert, öffentlich so gerügt wird, steht es schlecht um die Politik Deutschlands und vor allem um das Ansehen der Kanzlerin. Ihr sind diverse Rechtsverstöße und gebrochene Versprechen vorwerfbar mit massiven Konsequenzen für das Volk, das sie vertreten sollte.

In diesem Zusammenhang weisen wir auf eine Petition zum Rücktritt Angela Merkels hin, die auf change.org läuft.  „Rücktritt der dt. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und sofortige Neuwahl der Bundesregierung“ initiiert von Monika Harter.

Quelle: 19.10.2015. Epoch Times Ultimatum: Kanzlerin hat zwei Wochen für Flüchtlingsstopp

1.020 views