CDU: Asylmißbrauch beenden

Es war einmal die Volkspartei CDU, die besorgt feststellte, dass in Deutschland 40.000 Asylanträge nicht bearbeitet wurden und Abschiebungen nicht stattfanden. 1991 stellte sich die CDU mit folgenden Slogans zu Wahl, die man heute rasch mit den Etiketten ‚Braun, Hetze, Hass und fremdenfeindlich‘ bekleben würde:
– 40.000 Asyl-Akten endlich bearbeiten
– Schein-Asylanten konsequent abschieben
– Grundgesetz ändern

Noch 2010 erklärte die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union Multikulti für gescheitert: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“ Davor und danach wurde die Zuwanderungspoltik stiefmütterlich behandelt. Man ließ viele Mißstände bestehen und kümmerte sich kaum um die Anwerbung von qualifizierten Fachkräften. Die Erkenntnisse früherer Tage hat man ersatzlos über Bord geworfen und eine um ihr Ansehen ringende Kanzlerin (CDU) richtet im Verein mit der SPD massiven Schaden in Deutschland, aber auch in der EU an.

CDU: Asylmißbrauch beenden

CDU: Asylmißbrauch beenden

396 views