Wofür steht das C in CDU?

Peter Tauber, CDU-Generalsekretär, definiert auf Facebook den Buchstaben C in CDU: „Das C im Namen meiner Partei wird mit neuem Leben gefüllt: Es steht für Glaube, Liebe, Hoffnung und setzt jeder Form von übersteigertem Patriotismus eine Grenze.“ Darüber steht als Titel: „Wofür steht eigentlich das ‚C‘ in der #CDU?“ Genau diese Frage habe ich vor einiger Zeit auf Facebook gestellt. Nett, dass darauf in Form eines eigenen Postings eine Antwort kommt, wenngleich auch sehr viel später. Aber ist das eine Antwort oder nur das Ergebnis eines vergeblichen Ringens um eine vernünftige Erklärung, die irgendwie in Einklang zu bringen ist mit den volksfernen Entscheidungen der CDU?

Peter Tauber definiert das C in CDU

Peter Tauber definiert das C in CDU

‚Glaube, Liebe und Hoffnung‘ passen gut zu Muttis Aussage ‚Wir schaffen das‘. Das deutsche Volk möchte keine Regierung die glaubt und hofft, sondern eine, die gut plant, erkennbare Dinge vorhersieht, konzeptionell denkt und entschlossen handelt. Eine Regierung, die sich der Landesgrenzen erinnert und der Mittel zur Landesverteidigung. Die Grenze des Landes und/oder der EU werden nicht geschützt, doch dem übersteigerten Patriotismus will man Grenzen weisen? Was ist ein übersteigerter Patriotismus? Wieder glänzt Tauber mit einer weiteren hohlen Phrase. Gibt es in der CDU überhaupt noch patriotische Politiker? Die EU und das transatlantische Bündnis stehen über allem, scheint es, und Deutschland soll zum Ziel aller benachteiligten dieser Welt werden.

Die CDU verfolgt die mentale Verteibung des eigenen Volks aus ihrer Heimat. Jeder einreisende Fremde hat mit Grenzübertritt teilweise mehr Rechte und einen größeren Vertrauensvorschuss als die Urbevölkerung, ohne einen Anspruch darauf verdienen oder belegen zu müssen.     

Ist das Wohl des deutschen Volks nicht der zentrale Kern der Übereinkunft, ja der Vertrauensbasis einer deutschen Regierung mit ihrem Volk? Die Spitzenpolitiker lösen dieses Bündnis einseitig. Sie fühlen sich dem Volk nicht mehr verantwortlich und sehen sich nicht mehr als Staatsdiener, scheint es. Sie treffen ohne ausreichende Begründung und gegen bestehende Gesetze, unter Mißachtung der Traditionen und Außerachtlassung von Verhältnismäßigkeiten  Entscheidungen, die der Volksabstimmung bedürfen.

Blinder Glaube nützt uns nichts. Hoffnung? Worauf? Dass die aktuelle Politik nicht zum Schaden Deutschlands oder der EU ist? Vergessen Sie es. Der Schaden ist bereits beträchtlich. Schon die Tatsache, dass man die Bürger in vielen EU Ländern hinsichtlich der Sicherung der EU Außengrenze massiv belogen hat und dies mit den fadenscheinigungen Beschwichtigungen Merkels zu vertuschen versucht, anstatt die Verantwortung zu übernehmen, ist katastrophal. Wer dies kritisiert oder den Rücktritt Merkels mit all ihren Jasagern fordert, ist unbequem, laut SPD das Pack, während die CDU mit den Worten ‚übersteigertem Patriotismus‘ etwas höflicher auftritt, aber im Grunde das gleiche sagt. 

Wir wissen nicht, was die CDU mit übersteigertem Patriotismus meint. Genauso wenig, was A. Merkel in den jüngsten Reden mit Europäischen Werten meinte. Eine Definition wird es nicht geben, es sei denn die PR Agentur der CDU schüttelt den nächsten hohlen Slogan aus dem Füllhorn. Vermutlich handelt es sich stets um den Versuch, den Satz, „Stellt euch nicht so an!“, in wohlklingende Worte zu fassen. 

Herr Tauber, das C in Parteinamen der CDU steht übrigens für Christlich.

115 views